Eva Kim Maggio

Sopran

Die Sopranistin Eva Kim Maggio studierte an renommierten Instituten in Süd-Korea und Italien wie dem Nationalkonservatorium in Seoul und dem Conservatorio »Giuseppe Verdi« in Mailand. Sie war von 2015 bis 2017 Mitglied der Accademia del Maggio Musicale Fiorentini und besuchte Meisterkurse u. a. bei Maria Chiara, Cheryl Studer, Giuseppe Sabbatini, Daniela Dessi und Éva Marton. Zahlreiche Preise rundeten ihre Ausbildung ab, u. a. gewann sie 1. Preise bei den Gesangswettbewerben »Iris Adami Coradetti« in Padua 2012, »Giacinto Prandelli« in Brescia 2013 und »Riccardo Zandonai« in Riva del Garda 2013 sowie Sonderpreise bei den Wettbewerben »Città di Brescia« 2012, »Maria Caniglia« in Sulmona 2013 und »Éva Marton« in Budapest 2016. In ihrer jungen Karriere hat sie bereits einige wichtige Partien ihres Fachs gesungen, u. a. Leonora (»Il trovatore«) im Teatro Civico di Vercelli, Leonora (»La forza del destino«) im Teatro »Giuditta Pasta« in Saronno, Manon (»Portraits de Manon«) und Floria Tosca (»Tosca«) beim Wexford Opera Festival, Mutter (»Hänsel und Gretel«) im Teatro Goldoni in Florenz, Mimì (»La bohème«) im Daegu Opera House in Südkorea, im Teatro Filarmonico in Verona und beim Maggio Musicale Fiorentino sowie Cio-Cio-San (»Madame Butterfly«) im Teatro »Massimo Bellini« in Catania. Mit dieser Partie gastiert sie in der aktuellen Spielzeit in der Wiederaufnahme von Olivia Fuchs’ Produktion am Theater Magdeburg.
 

Produktionen

Madame Butterfly