Christian Miebach

Musicaldarsteller

Der Wahlberliner Christian Miebach wurde 1990 in Bretten geboren und begann 2010 seine Schauspielausbildung an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Musical/Show. Beim Bundeswettbewerb Gesang erhielt er 2011 den 2. Förderpreis im Juniorwettbewerb Musical/Chanson/Song. Bereits während seines Studiums stand er für mehrere Projekte auf der Bühne, spielte etwa 2012 in »Die Fledermaus« an der Tanzakademie Berlin, 2013 in »Stimmen im Kopf« an der Neuköllner Oper und in »Gefährten« am Stage Theater des Westens. Nach seinem Studienabschluss 2014 war er 2015/2016 als Mark (»Hammerfrauen«) im Berliner Theater »Die Wühlmäuse« und als Barnaby Tucker (»Hello, Dolly!«) am Grenzlandtheater Aachen zu erleben. Beim Rüdersdorfer Operettensommer 2017 unternahm er einen erfolgreichen Abstecher ins Operettenfach und spielte Edwin in der »Csárdásfürstin«. Am Theater Erfurt war er im Sommer 2019 bei den Domfestspielen als Berengario von Arundel in der Uraufführung des Musicals »Der Name der Rose« sehen, aktuell spielt er dort im Musical »Grimm«. Außerdem steht Christian Miebach gerade im Schauspiel »Die Mitte der Welt« an den Landesbühnen Sachsen auf der Bühne. Das Debut-Album seiner Band »Twoplusfour« wird 2020 bei Sony Classical erscheinen. Sein Magdeburger Debüt gab Christian Miebach in der Spielzeit 2016/2017 als Vogelscheuche in »Der Zauberer von Oz«. Außerdem war er in »Der kleine Horrorladen« als Seymour zu erleben. Für das DomplatzOpenAir kehrt er im Sommer 2020 als Ben in »Rebecca« nach Magdeburg zurück.

 

Produktionen

Rebecca