Andreas Lichtenberger

Musicaldarsteller

Seine Ausbildung absolvierte Andreas Lichtenberger in der Schauspielabteilung der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Er spielte zunächst sieben Jahre im Ensemble des Schauspielhauses der Staatstheater Stuttgart, bis er das Genre wechselte und zu einem der gefragtesten deutschen Musicaldarsteller wurde. Seine Stimme bildete er bei Marc Garcia und Kristina Gloge weiter aus, seit 2012 studiert er auch bei Ks. Hilde Zadek in Wien. In Stuttgart, Essen und Berlin war er in »Mamma Mia!« als Sam und Bill zu sehen, in Mannheim gab er den Moonface Martin in »Anything Goes«, mit dem Wittenbrink-Liederabend »Mozart Werke Ges.m.b.H.« tourte er durch die Republik. In Hamburg kreierte er Kerchak in der deutschsprachigen Erstaufführung von Disney’s »Tarzan« und ist auch auf der Cast-CD in dieser Rolle zu hören. Weitere Stationen waren die Titelrolle von »Der Mann von La Mancha« in Nürnberg und St. Gallen, Axel Staudach (»Ich war noch niemals in New York«) im Wiener Raimundtheater, Edna Turnblad (»Hairspray«) bei den Freilichtspielen Tecklenburg sowie Fred/Petruchio (»Kiss me, Kate«) beim Sommerfestival Kittsee und in der Wiener Volksoper. Zuletzt spielte und sang er die Titelrollen der Rockoper »Jedermann« bei den Erfurter Domstufen-Festspielen 2014 und des Musicals »Shrek« in Düsseldorf, Berlin, München, Zürich und Wien. Außerdem ist er in verschiedenen Serien und Filmen bei ARD, ZDF und SAT1 zu sehen, zuletzt in der Serie »Soko Donau/Wien« und im Kinofilm »Shots 1.2« sowie als Sprecher in Dokumentarfilmen und Radioproduktionen zu hören. Mit dem Pianisten Harald Lierhammer bildet er das Chanson-Duo »HaLALi« und tritt mit dem Kontrabassisten-Ensemble »Bassiona Amorosa« auf. Am Theater Magdeburg debütierte Andreas Lichtenberger 2016 erfolgreich als Albin / Zaza im Musical »Ein Käfig voller Narren« und 2019 als Tewje in »Anatevka«.

 

Produktion

Anatevka