Lissi Baez

Solo-Tänzerin

Die kubanische Tänzerin erhielt ihre Ausbildung an der Escuela Nacional de Ballet in Havanna und gewann während ihres Studiums die Goldmedaille beim Encuentro Internacional de Academias de Ballet. Alicia Alonso lud sie daraufhin ein, ins Kubanische Nationalballett einzutreten. Dort stieg sie zur 1. Solistin auf und tanzte zahlreiche Rollen sowohl im klassischen als auch im modernen Repertoire, auch auf Gastspielen der Kompanie in Lateinamerika, China, Australien, den USA und Europa. 2015 wechselte sie in die Ballettkompanie im mexikanischen Monterrey unter José Manuel Carreño, wo sie seit 2017 Solotänzerin ist. Lissi Baez tanzte Hauptrollen in klassischen Handlungsballetten wie »Don Quixote«, »Der Nussknacker«, »Carmen«, »Schwanensee«, »La Bayadère«, »Coppélia«, »La Fille mal gardée«, »Cinderella«, »Les Sylphides« und weitere. Darüber hinaus erweiterte sie ihr Repertoire mit Partien in »Sechs Tänze« von Jiří Kylián, »Rhapsody« von Alan Hineline, »México en el ombligo de la luna« von Jorge Amarante und »Peter Pan« von Septime Webre. Neben Auftritten auf allen Kontinenten wurde Lissi Baez mehrfach zu internationalen Ballettgalas u. a. in Südafrika und Mexiko eingeladen und trat beim Internationalen Ballettfestival in Havanna auf. In Magdeburg ist sie als Lise in »La Fille mal gardée« sowie als Solistin in »Der Zauberladen« zu erleben.