Nadia Schrader

Ausstattungsleitung

Nadia Schrader, geboren 1978 in Hannover, studierte Innenarchitektur an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Szenografie an der Hochschule der Künste Zürich. Nach dem Studium arbeitete sie als Ausstellungsarchitektin in Zürich und assistierte im Bereich Ausstattung am Schauspielhaus Zürich und an der Schaubühne Berlin, u. a. bei Muriel Gerstner, Bert Neumann, Bettina Meyer, Penelope Wehrli, Dušan David Pařízek und Alex Harb. Ab 2012 war sie freischaffend tätig und entwarf unter ihrem Label BÜHNE+RAUM Bühnenräume für Theater im deutschsprachigen Raum, sowie Arbeiten im Bereich Szenografie und Innenarchitektur. 2013 wurde sie von der Zeitschrift Theater Heute als beste Nachwuchskünstlerin im Bereich Ausstattung nominiert und Produktionen mit ihrer Beteiligung wurden zu zahlreichen Festivals eingeladen, u. a. dem Festival Radikal Jung in München und dem Schweizer Theatertreffen. 2016 erhielt sie ein Stipendium vom Architekturforum Oberösterreich in Linz und 2018 eine Gastprofessur für Innenarchitektur an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Darüber hinaus engagiert sich Nadia Schrader beim BUND DER SZENOGRAFEN und ist dort seit 2019 Teil des Vorstandes. Seit der Spielzeit 2020/21 ist Nadia Schrader Ausstattungsleiterin am Theater Magdeburg.