Schauspiel

Das Schauspiel ging 2004 aus der Fusion des Theaters der Landeshauptstadt und der Freien Kammerspiele als Sparte des Theaters Magdeburg hervor. Seit 2005 hat das Schauspiel sein Domizil im renovierten Schauspielhaus. Nach Jan Jochymski übernahm Cornelia Crombholz mit Beginn der Spielzeit 2014 / 2015 als Schauspieldirektorin die Leitung des Hauses.

Es widmet sich als modernes Repertoiretheater besonders der zeitgenössischen in- und ausländischen Dramatik und präsentiert häufig Ur- und Erstaufführungen. Zu sehen sind regelmäßig auch modern aufgefasste Klassikerinszenierungen, Projektarbeiten sowie Theaterliteraturen aller Zeiten und Genres, von der Antike bis zur Gegenwart. Das Schauspiel versteht sich als ein junges Künstlertheater für alle Generationen. Der Spielplan vereint ganz unterschiedliche Regiehandschriften und Konzepte. Neben den täglichen Repertoireaufführungen bietet das Schauspiel eine abwechslungsreiche Veranstaltungsfolge mit Einführungen als Matineen und Soireen, Jazz, Nachtklubs (u.a. mit einer Reihe »Tatort Magdeburg«), Literaturklub, Podiumsgesprächen und vielem mehr. Das Ensemble des Schauspiels besteht aus 20 Schauspielerinnen und Schauspielern. Seit der Spielzeit 2014 / 2015 ist das Bürger Ensemble Magdeburg ein Bestandteil des Schauspiels. Eigene Produktionen zu selbst gewählten Themen der Magdeburger werden an den verschiedensten Orten in der Stadt gezeigt.