Ulrich Schulz

Ausstattung und Regie

Ulrich Schulz studierte Kunst und Germanistik und wurde 1983 Ausstattungsassistent am Bremer Theater. Ab 1987 arbeitete er dort als Bühnen- und Kostümbildner und stattete u. a. Produktionen von Günter Krämer, Maurizio Kagel, Werner Schroeter und Kurt Hübner aus. Die Inszenierung »Der Arme Vetter« (Regie: Günter Krämer) erhielt die Einladung zum Theatertreffen in Berlin. 1990 wurde er als Ausstatter an die Bühnen der Stadt Köln engagiert. Mit der Spielzeit 1994/1995 übernahm er dort die Leitung der Bühnenbildabteilung für Oper und Schauspiel und hatte diese Position bis 2006 inne. Neben Tanztheater-Projekten am Hamburger Schauspielhaus stattete er »Lucia di Lammermoor« für die Oper Koblenz, die Österreichische Erstaufführung von »Vincent« in Innsbruck und Mozarts »La clemenza di Tito« in Osnabrück aus. An der Oper Mainz entwarf er die Bühne für »Salome«, »Tosca« und »L’elisir d’amore«. Für die Oper Köln stattete er unter anderem »Don Pasquale« und »Rappresentatione di Anima et di Corpo« aus und entwickelte die Bühne für »Limonen aus Sizilien«, »Celan« und »Turandot«. Weitere Engagements führten ihn an die Städtischen Bühnen Münster und Dortmund, das Staatstheater Braunschweig, das Theater Hagen, das Theater in der Josefstadt in Wien, das Opernhaus Graz sowie nach Luzern und Charleston (USA). Dort gestaltete er 2005 für das Festival »Spoleto USA« die Raumbühne zu »Don Giovanni«. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Regisseur Christian von Götz, mit dem er zuletzt Fortners »Bluthochzeit« in Wuppertal, die Glass-Oper »The Fall of the House of Usher« am Stadttheater Bremerhaven sowie das Musical »Romeo und Julia« bei den Thunerseespielen in der Schweiz herausbrachte. Seit Sommer 2000 führt Ulrich Schulz Regie im Freilichttheater Niederstetten und brachte dort in eigener Ausstattung »Der Besuch der alten Dame«, »Die lustigen Weiber von Windsor«, »Amadeus«, »Der Sturm«, »Im weißen Rößl« und »Cabaret« heraus.
In Magdeburg arbeitete er erstmals 2009 zusammen mit Regisseur und Bühnenbildner Alfred Kirchner in Kooperation mit der Ópera de Oviedo (Spanien) an einer Inszenierung von »Don Giovanni«. Seither ist er hier regelmäßiger Gast und entwarf in den letzten Jahren u. a. die Bühne und zum Großteil auch die Kostüme zu »Lucia di Lammermoor«, »Hoffmanns Erzählungen«, »Hänsel und Gretel«, »Maria Stuarda«, »Il barbiere di Siviglia«, »La Bohème«, »Ein Maskenball« und »Die lustigen Weiber von Windsor«. Im März 2014 präsentierte er sich in Magdeburg mit Strawinskys »Die Geschichte vom Soldaten« zum ersten Mal auch als Regisseur. Darauf folgte im März 2016 die Uraufführung der Kammeroper »Die Andere« von Sidney Corbett als Regisseur und Bühnenbildner. In der Spielzeit 2016/2017 übernimmt Schulz neben der Ausstattung von »Tosca« Regie, Bühnen- und Kostümbild für die Kinderoper »Carmen«.