Elizabeth Llewellyn

Sopran

Die in London geborene Elizabeth Llewellyn studierte am Royal Northern College of Music und am National Opera Studio, wobei sie von der Peter Moores Foundation unterstützt wurde. Nachdem sie ihre Ausbildung im Opernstudio der English National Opera vervollkommnet hatte, sammelte sie erste Bühnenerfahrungen im Opernchor des Glyndebourne Festivals, wo sie 2012 auch die Partie der Ludovina in der Uraufführung der Oper »The Yellow Sofa« sang. Ihr vielbeachtetes Operndebüt gab sie 2010 als Mimì (»La Bohème«) an der English National Opera, wohin sie 2012 als Gräfin (»Le nozze di Figaro«) und Micaëla (»Carmen«) mit großem Erfolg zurückkehrte. Im Laufe der letzten Jahre konnte sie sich auch als vielversprechender Verdi-Sopran etablieren, u. a. sang sie Amelia (»Simone Boccanegra«) bei der English Touring Opera und einen Soloabend mit sämtlichen Liedern Giuseppe Verdis. Weitere Engagements umfassten Fiordiligi (»Così fan tutte«) und Gräfin an der Opera Holland Park, die Gouvernante (»The Turn of the Screw«) am Arcola Theatre sowie Donna Elvira (»Don Giovanni«) bei der Ilford Festival Opera und als Cover in Glyndebourne, sowie zuletzt Bess (»Porgy and Bess«), Giorgetta (»Il tabarro«) und die Titelpartie von »Sour Angelica« an der Königlichen Oper Kopenhagen und Donna Elvira an der Nationaloper Bergen. Konzertauftritte umfassten Beethovens »Missa solemnis« (unter Mark Elder) und 9. Sinfonie in der St. Paul’s Cathedral, Brittens »War Requiem« und eine Live-Aufzeichnung von Strauss’ »Vier letzten Liedern« für BBC Radio 3 mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra unter Donald Runnicles. Elizabeth Llewellyn gewann 2009 den »Sir Willard White Award« als Gewinnerin des 1. »Voice of Black Opera«-Wettbewerbs und war 2013 im Bereich Oper für den prestigeträchtigen »Breakthrough Award« bei den »The Times/Sky Arts Southbank Awards« nominiert.

Am Theater Magdeburg gastierte sie als Donna Elvira, Mimì und gab außerdem ihr umjubeltes Debüt als Elsa (»Lohengrin«). In der letzten Spielzeit begeisterte sie mit ihrer Interpretation der Sopran-Partie des Verdi-Requiems im 7. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie. 2016/2017 übernimmt Elizabeth Llewellyn die Titelpartie in Puccinis »Tosca«.

Produktionen

Tosca