Salome

Musical drama in one act by Richard Strauss | Based on the Oscar Wilde play of the same name, translated into German by Hedwig Lachmann
With surtitles

»I will kiss thy mouth, Jochanaan.
I will kiss thy mouth.
Let me kiss thy mouth, Jochanaan.«

SALOME

In Richard Strauss’ spine-chilling opera, religious zeal, desire for love and political power combine in brutally expressive fashion. King Herod has imprisoned the prophet Jochanaan, who attracts the interest of Herod’s stepdaughter Salome. When Jochanaan rejects her, Salome performs an erotic dance before Herod. In return, and spurred on by her jealous mother Herodias, she demands the head of the prophet. Now nobody can stop her kissing him ...

Vorstellungen
Friday
14. 9. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Friday
12. 10. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Wednesday
31. 10. 2018
16.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Sunday
25. 11. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Friday
7. 12. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets

Opening Night
Sat. 5 May 2018

Revival Opening Night
Fri. 14 September 2018

Conductor GMD Kimbo Ishii
Director / Set Designer Ulrich Schulz
Costume Designer Esther Bialas
Choreographer Andrea Heil
Dramaturg Ulrike Schröder

Herodes Manfred Wulfert
Herodias Ks. Undine Dreißig
Salome Susanne Serfling
Jochanaan Sangmin Lee
Narraboth Jonathan Winell
Ein Page der Herodias Isabel Stüber Malagamba
Fünf Juden Peter Diebschlag, Alejandro Muñoz Castillo, Yong Hoon Cho, Chan Young Lee, Frank Heinrich    
Zwei Nazarener Johannes Stermann, Benjamin Lee
Zwei Soldaten Paul Sketris, Bartek Bukowski
Ein Cappadocier Thomas Matz
Ein Sklave Irene Cabezuelo

Magdeburgische Philharmonie


Aufführungsdauer: 1:40 h (ohne Pause)

Video

Pressestimmen

[Translate to Englisch:]

[Translate to Englisch:]

Dieses lockende und publicityträchtige Gemisch aus Skandal und Sensationserfolg gewinnt Siedehitze durch Ulrich Schulz, GMD Kimbo Ishii und die stimmlich wie szenisch erregende Susanne Serfling als Salome. [...] Auf offener Szene attackiert Jochanaan nicht nur Salome, sondern auch die männergierige Herodias. Sangmin Lee zeigt dafür eine imponierende stimmliche Gewaltbereitschaft, ebenbürtig den Posaunen von Jericho. [...] Jonathan Winell, der auch stimmlich wachsweiche Hauptmann Narraboth mit strohblondem Scheitel, agiert so klebrig und neutral, dass sein blutiger Selbstmord als echte Überraschung zündet. [...] Zum Sympathieträger taugt allenfalls der Page. Stine Marie Fischer spielt eine kleine schwule Coming-of-age-Episode. Dieses kurze Hohelied der Liebe lagert als Idylle vor der Apokalypse. [...] Genial: Susanne Serfling setzt gläserne Spitzentöne, lallt und gluckst ihre Texte, schaltet mit Biss blitzschnell um auf bravourös attackierende Ausbrüche. Ihre Salome ist eine totsichere Strategin, die alle Probleme mit Sexappeal enthebelt und nichts verloren hat außer sich selbst. [...] Die Magdeburgische Philharmonie will lieber schürfende Reibungsattacken als süffige Kulinarik und zeigt das in Hochform. Beim Schlussgesang setzt sie noch eines drauf und steigert das lange Solo Salomes zum Minidrama, dem die Regie keine Intimität gönnt und mit Videoprojektion zum medialen Spektakel weitet. [...] Wenn die Juden mit Steinen auf Salome zielen, blendet eine Neonleiste gnädig auf. Heilsbotschaften und Rettungsversuche haben sich erledigt. Langer Applaus.

Roland Dippel, concerti online,
7. 5. 2018