Little Shop of Horrors

Musical in two acts | Music by Alan Menken | Book and lyrics by Howard Ashman | Based on the film by Roger Corman, screenplay by Charles Griffith | German version by Michael Kunze

»We're not talking about one hungry plant here. We're talking about world conquest!«
SEYMOUR

A flower shop in a run-down area of New York is the setting for this crazy story with a nightmarish quality. Business is not good for Mr. Mushnik, but the situation changes when his employee Seymour places a strange plant on the window sill – a plant which he acquired under mysterious circumstances. Suddenly the shop is buzzing. However, things come to a head when it emerges that the plant needs human blood to survive. Seymour duly feeds it, and the plant grows and grows … »Ulrich Wiggers proves that entertainment and depth need not be mutually exclusive,« says musicalzentrale.de.

 

 

Vorstellungen
Currently there are no futher known events.

Opening Night
Sat. 11 November 2017

Revival Opening Night
Sat. 15 September 2018

Conductor Damian Omansen
Director Ulrich Wiggers
Set / Costume Designer Leif-Erik Heine
Choreographer Kati Heidebrecht
Dramaturg Thomas Schmidt-Ehrenberg

Seymour Jan Rekeszus / Christian Miebach Audrey Milica Jovanović / Johanna Spantzel
Dr. Orin Scrivello / Die Pflanze Karsten Kenzel
Mr. Mushnik Markus Liske Soulgirls Nina Baukus, Mariyama Ebel, Rubini Zöllner
In weiteren Rollen Peter Wittig

Ballett Magdeburg
Damian Omansen & Band


Aufführungsdauer: 2:10 h (inkl. Pause)

Video

Pressestimmen

[Translate to Englisch:] „Der kleine Horrorladen“, so wie er derzeit im Theater Magdeburg zu erleben ist, bietet knallbunte, vergnügliche Horror-Comedy-Unterhaltung auf hohem Niveau, bei welcher der absurde, zuweilen trashige Charakter des Stücks gut herausgearbeitet wurde. Die größten Pluspunkte dabei: tolle, überzeugende Darsteller, eine wirklich gelungene Ausstattung inklusive Audrey Zwo, die mich sehr an Jim Hensons Puppenspielerei erinnert und die vielen unsterblichen Melodien, die sich nachhaltig ins Hirn brennen. Die standing ovations nach Ende der Vorstellung haben sich alle Beteiligten sehr verdient.

Roman Jasiek, Avalost,
13. 11. 2017

[Translate to Englisch:] Regisseur Ulrich Wiggers - in Magdeburg auch durch die fulminante Inszenierung der Rocky Horror Show auf dem Domplatz bekannt - greift tief in die inszenatorische Werkzeugkiste und schafft durch einige inhaltliche Veränderungen gegenüber dem Original ein Musical, das trotz der Schwächen des Stoffs eine erzählbare und stellenweise sogar ergreifende Geschichte offenbart. [...] Sie alle gruppieren sich um den Blumenhändler Mr. Mushnik, gesungen von Markus Liske, sowie die beiden Protagonisten, die Blumenverkäuferin Audrey, hervorragend von der Musicaldarstellerin Milica Jovanović verkörpert, und Seymour Krelboum, bestens mit Jan Rekeszus besetzt. [...] „Der kleine Horrorladen“ dürfte unbesehen für das Theater Magdeburg ein Kassenschlager werden. Diese streitbare Inszenierung ist damit ein weiterer Baustein in der erfolgreichen Musicalszenerie des Magdeburger Theaters auch außerhalb der spektakulären Open-Air-Aufführungen.

Rolf-Dietmar Schmidt, Volksstimme,
13. 11. 2017