PREIS DER JUNGEN DRAMATIK

Nachwuchs-Autor*innenwettbewerb

 

Sa.
14. 5.
2022

Schauspielhaus Bühne

Nach einer erfolgreichen ersten Ausgabe in der Spielzeit 2019 / 2020 geht der biennal ausgelobte Nachwuchs-Autor*innenwettbewerb »Preis der Jungen Dramatik« in die zweite Runde. Auch diesmal wird er gemeinsam mit dem Staatstheater Braunschweig ausgerichtet. Mit dieser Nachwuchsförderung soll jungen Dramatiker*innen der Einstieg in die Theater ermöglicht werden. Neu ist diesmal, dass nicht nur Studierende der Literaturinstitute aus Leipzig und Hildesheim, sondern auch des Instituts für Szenisches Schreiben an der UdK Berlin eingeladen sind, ihre Stückentwürfe einzureichen. Durch die Kooperation mit diesen drei renommierten Universitäten spiegelt der Förderpreis in vielfältiger Weise das Spektrum der jungen Dramatik in Deutschland wider. Aus allen Einsendungen treffen die Dramaturgien in Magdeburg und Braunschweig gemeinsam eine Auswahl von fünf Entwürfen, die im Mai 2022 im Rahmen der »Langen Nacht der Jungen Dramatik« in szenischen Skizzen dem Publikum vorgestellt werden. Dieser Präsentationsabend findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in Magdeburg und Braunschweig statt und wird von der Preisverleihung in Braunschweig gekrönt. Eine hochkarätige Fachjury ermittelt aus den fünf Beiträgen das Siegerstück für den »Preis der Jungen Dramatik«. Dieser besteht neben einem Preisgeld aus einem Stückauftrag mit Stückentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Braunschweig, wo diesmal auch die Uraufführung stattfinden wird. Daneben hat das Publikum beider Städte die Gelegenheit, gemeinsam den mit einer Anerkennungssumme dotierten Publikumspreis zu vergeben.

 

LANGE NACHT DER JUNGEN DRAMATIK

Sa. 14. 5. 2022     Schauspielhaus Bühne
So. 15. 5. 2022     Staatstheater Braunschweig