Drei alte Männer wollten nicht sterben
Kinderoper von Guus Ponsioen

Arrangement von Sylvia Maessen
Libretto von Suzanne van Lohuizen
Deutsch von Barbara Buri

Ab 6 Jahren
 

Premiere 13.1.23
Opernhaus, Podium
 

Jan 23
Fri. 13. 1.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Tue. 17. 1.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Wed. 18. 1.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Feb 23
Sun. 5. 2.
16.00 Uhr
TicketsTickets
Mon. 20. 2.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Mar 23
Sun. 12. 3.
16.00 Uhr
TicketsTickets
Tue. 21. 3.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Tue. 28. 3.
11.00 Uhr
TicketsTickets
Apr 23
Sun. 16. 4.
16.00 Uhr
TicketsTickets

Die drei alten Männer Dietrich, Lothar und Oliver leben zusammen in einem Zimmer. Eines Tages erhalten sie einen Brief: „Heute ist der letzte Tag. Euer Leben ist aus. Alle Tage sind verbraucht. Da kann man nichts dagegen tun. Die allerbesten Grüße.“ Bitte was? Sterben? Sie sind doch noch nicht fertig mit leben! Sie wollen noch auf einem Kamel durch die Wüste reiten und den höchsten Berg der Welt besteigen. Sie müssen frühstücken, sich streiten, die Liebe erleben, aufräumen. Sie müssen einfach noch leben! Aber dann wird es dunkel und die Drei beginnen darüber nachzudenken, wie das sein könnte, wenn man stirbt …
Diese Oper für Kinder ab sechs Jahren basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück der niederländischen Dramatikerin Suzanne van Lohuizen. Guus Ponsioens Musik erzeugt dazu eine intime und dennoch farbige Klangwelt, die den wunderbar-skurrilen Humor des Stückes aufgreift und das Thema „Sterben“ für Kinder auf sinnliche Weise nachvollziehbar macht.

Tamás Molnár
Musikalische Leitung

Rebecca Sophie Mayr
Regie

Marie Julius
Dramaturgie