Der Liebestrank
L’elisir d‘amore

Opera buffa in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Felice Romani

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ab 10 Jahren
 

Premiere 15.4.23
Opernhaus, Bühne
 

Apr 23
Sat. 15. 4.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Sat. 29. 4.
19.30 Uhr
TicketsTickets
May 23
Sun. 7. 5.
16.00 Uhr
TicketsTickets
Sat. 13. 5.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Thu. 18. 5.
18.00 Uhr
TicketsTickets
Jun 23
Sat. 3. 6.
19.30 Uhr
TicketsTickets

Eigentlich hätte es Gaetano Donizetti gern gesehen, als Komponist ernster historischer Opern z. B. über den Tod Anne Boleyns, der dritten Frau Heinrichs VIII., bekannt zu werden. Doch Schicksal und Publikum wollten es anders: Den größten Erfolg seiner Karriere feierte der aufstrebende Opernkomponist 1832, nur gut ein Jahr nach besagter Anna Bolena, mit einer Opera buffa. Und vielleicht ist es gerade Donizettis Erfahrung im tragischen Fach zuzuschreiben, dass Der Liebestrank mit seiner besonderen Mischung von komischen und ernsten Elementen eine solch durchschlagende und nachhaltige Wirkung entfaltete und seinen Komponisten zum unbestrittenen Nachfolger Rossinis machte. Schließlich geht es in der Geschichte nicht nur um amüsante Verwechslungen und eine zweifelhafte Wunderdroge, sondern auch um das erwachende Selbstvertrauen eines jungen Liebhabers und die Frage nach dem Grund für wahre Liebe. Regisseurin Mirella Weingarten, die auch ausgebildete Bühnenbildnerin ist, entwickelt für diese Perle des Belcanto eine eigene fantastische Bühnenwelt.

Sebastiano Rolli
Musikalische Leitung

Mirella Weingarten
Regie, Bühne

Julia Müer
Kostüme

Sarah Ströbele
Dramaturgie