Currently there are no futher known events.

3. Sinfoniekonzert



GEORG PHILIPP TELEMANN

Ouvertüre aus der Suite für zwei Trompeten, Pauken, Streicher und B. c.
D-Dur TWV 55:D18


JENS KLIMEK

»Les Plaisirs« nach Georg Philipp Telemann
Auftragswerk von IMPULS 2020
Uraufführung


LERA AUERBACH

»De profundis«. Konzert Nr. 3 für Violine und Orchester
Deutsche Erstaufführung
 

MIOKO YOKOYAMA

»Pandora's Box« 
Auftragswerk von IMPULS 2021
Uraufführung


ELENA LANGER

»Five Reflections on Water« für Orchester
Deutsche Erstaufführung


ELENA KATS-CHERNIN

»Heaven Is Closed« für Orchester

Do. 18. 11.
Fr. 19. 11.
2021

Opernhaus Bühne

Ein ausgesprochen imaginatives und internationales Konzertprogramm haben GMD Anna Skryleva und Festivalleiter Hans Rotman für das traditionelle »Impuls«-Konzert zusammengestellt: Alt trifft neu, Himmel trifft Hölle, Ost trifft West. Die drei Komponistinnen Elena Kats-Chernin, Lera Auerbach und Elena Langer begannen ihre musikalische Laufbahn allesamt in der Sowjetunion – Kats-Chernin stammt aus Taschkent, Auerbach aus Tscheljabinsk, Langer aus Moskau – und machten dann auf drei Kontinenten Karriere – Kats-Chernin zog 1975 mit ihrer Familie nach Australien, Auerbach blieb 1991 nach einer Konzertreise in den USA und Langer zog 1999 zum Studium nach London. Mittlerweile gehören sie zu den bekanntesten Komponist*innen unserer Zeit, ihre Werke werden von namhaften Künstlerinnen und Künstlern aufgeführt. So entstand Auerbachs 3. Violinkonzert, das Magdeburgs Konzertmeister Yoichi Yamashita nun zum ersten Mal in Deutschland präsentiert, 2015 für den russischen Geiger Vadim Repin. Auch die jüngste Komponistin des Programms, die Japanerin Mioko Yokoyama, verließ ihre Heimat: Ihr Kompositionsstudium beendete sie an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Seitdem lebt sie dort und ist dem »Impuls«-Festival seit 2019 verbunden.

Dreh- und Angelpunkt des weltläufigen Programms aber sind die beiden Magdeburger Georg Philipp Telemann und Jens Klimek. In Auseinandersetzung mit seinem 300 Jahre älteren Vorbild und dessen horizonterweiterndem Musikstil schuf Klimek eine Überschreibung einer Telemann-Ouvertüre, die im Rahmen dieses Konzertes uraufgeführt wird.

Yoichi Yamashita Violine
Magdeburgische Philharmonie
Natalia Salinas
Dirigentin

 

In Kooperation mit IMPULS