Rodrigo Aryam

Solo-Tänzer

Rodrigo Aryam wurde in Cuernavaca (Mexiko) geboren. 2005 begann er mit seinem Studium an der Instituto Nacional de Bellas Artes y Literatura INBAL in Mexiko-Stadt und lernte dort klassisches Ballett und zeitgenössischen Tanz. 2010 erhielt er ein Stipendium für die Washington Ballet School in Washington D.C. Im gleichen Jahr gewann er den 2. Preis beim »Youth America Grand Prix« in Torrington, Connecticut. 2012 erhielt er sein erstes Engagement bei der US-amerikanischen Kompanie Orlando Ballet II. Im Juni 2013 begann er dann bei der National Dance Company of Mexico, 2014 wurde er dort bereits Solotänzer. Er wurde neben weltbekannten Tänzern zu verschiedenen Galas und internationalen Festivals in Mexico, El Salvador und den USA eingeladen. Zu Aryams herausragenden Rollen zählen Lescaut in »Manon« (MacMillan), James aus »La Sylphide« (Filippo Taglioni), Colas in »La fille mal gardée«, Siegfried in »Schwanensee«, Puck in »Ein Sommernachtstraum« und Don José in »Carmen«. Seit der Spielzeit 2019/2020 ist Rodrigo Aryam Solo-Tänzer im Ballettensemble des Theaters Magdeburg.