Raúl Pita Caballero

Tänzer, Video

Der kubanische Tänzer Raúl Pita Caballero erhielt seine Tanzausbildung an der Nationalen Ballettschule in Havanna. Erste Engagements führten ihn an das Ballet Nacional de Cuba – wo er u. a. Choreografien von dessen Gründerin Alicia Alonso sowie von Alberto Mendez, Eduardo Blanco, José Pares und Peter Quanz tanzte – und an das Ungarische Nationalballett Budapest. Seit 2013 ist er Mitglied der Kompanie des Balletts Magdeburg. Hier tanzte er in klassischen Balletten wie »Der Nussknacker«, »La Sylphide«, »Raymonda«, »Dornröschen« und »Coppélia«, modernen Klassikern wie »Le Sacre du printemps«, »Der Zauberladen« und »Petruschka« sowie Neuentwicklungen wie »Diva«, »Stabat Mater«, »Die Wahlverwandtschaften« – alles Choreografien von Ballettdirektor Gonzalo Galguera. Zuletzt übernahm er Hauptrollen wie Juan (»Lorca«), Prinz (»Der Nussknacker«), Ali (»Le Corsaire«), Kutscher (»Dracula«) und Alain (»La Fille mal gardée«). Im Mai 2015 erlebte seine Choreografie »Terbium« ihre Uraufführung im Rahmen der Reihe »Tanzbegegnungen«. In den letzten Jahren hat sich Raúl Pita Caballero verstärkt mit dem Medium Video beschäftigt und erarbeitet in der Spielzeit 2020/2021 gemeinsam mit dem Choreografen Pablo Lastras Sanchez das Tanztheaterprojekt »Poetry in Motion«.
 

Produktionen

Poetry in Motion