Absage »Gedenkfeier für Cornelia Crombholz« So. 15. 3. 2020

Auch wenn der Spielbetrieb momentan noch weitergeführt wird, hat sich das Theater Magdeburg doch dazu entschlossen, die Gedenkveranstaltung zu Ehren von Cornelia Cromholz abzusagen. Viele der Teilnehmer*innen wären von außerhalb angereist, teilweise auch aus Risikogebieten in Deutschland und dem europäischen Ausland. Einige mussten ihre Teilnahme bereits ganz absagen, so dass wir die Gedenkfeier nur noch mit einem sehr reduzierten Kern hätten durchführen können.

Die Entscheidung hat die Theaterleitung sehr schweren Herzens getroffen, da das Theater Magdeburg gerne vielen auch ehemaligen Mitarbeiter*innen und Schauspieler*innen die Möglichkeit zu einem Abschiednehmen gegeben hätte.

 

BEVOR MICH DER TIEFE SCHLAF BEFÄLLT,
WILL ICH DAS LICHT SEHEN
Gedenken an Cornelia Crombholz

 

Dieser Satz konnte für Cornelia Crombholz nicht groß genug auf der Bühnenwand ihrer letzten Arbeit »Düsterbusch City Lights« vom April 2019 zu lesen sein. Er zeigt die unermüdliche Suche nach Sehnsuchtsorten, an denen die Freiheit durch Kunst gelebt werden kann. Damit kann er auch als Maxime ihrer gesamten Arbeit als
leidenschaftliche Theatermacherin, Künstlerin und als Mensch verstanden werden. In diesem Sinne gedenken Freund*innen und Wegbegleiter*innen mit persönlichen Worten und ausgewählten Beiträgen der ehemaligen Schauspieldirektorin des Theaters Magdeburg.