Frau Holle

Jakob Grimm / Wilhelm Grimm

Weihnachtsmärchen 2015
Für die Bühne bearbeitet von Paula Fünfeck
Ab 5 Jahren

»Kikeriki, unsere Goldmarie ist wieder hie!«

Es schneit nicht auf der Erde, denn es ist einfach zu warm. Deshalb kennen die Stiefschwestern Marie-Lou und Marianna den Winter nur noch aus alten Geschichten. Um das Familieneinkommen aufzubessern, muss Marianna in der Fabrik des gierigen Herrn Goldhammer arbeiten. Dabei geschieht ihr ein Missgeschick – ihre Spule fällt in einen tiefen Brunnenschacht. Bei dem Versuch, sie wiederzuholen, gelangt Marianna in die wundersame Welt der Frau Holle. Diese lebt zwischen den Wolkendecken und schwebt, nachdem Marianna die Brote aus dem Ofen gezogen und den Apfelbaum geschüttelt hat, auf einem Bett herein und nimmt das Mädchen unter ihre Fittiche.
Frau Holle braucht dringend Hilfe, denn sie ist in die Jahre gekommen! Das ist auch die Erklärung für den ausbleibenden weißen Winter: Sie schafft es einfach nicht mehr die Betten aufzuschütteln und für Schneefall zu sorgen. Marianna greift der alten Frau unter die Arme und sorgt endlich wieder für ein heiteres Schneetreiben. Für ihren Fleiß wird das Mädchen reich belohnt.
Das Gold, mit dem sie heimkehrt, weckt jedoch Neid und Missgunst und so sendet die Stiefmutter die leibliche Tochter Marie-Lou auf dem gleichen Weg in die seltsame Wolkenwelt, um mit Gold beladen zurückzukehren. Doch das Kind strotzt vor Faulheit, lässt die Brote verbrennen, die Äpfel hängen und statt einer sanften Winternacht sendet sie Schneesturm, da sie die Betten zu heftig aufschüttelt. Marie-Lou – in freudiger Erwartung ihrer Belohnung – wird jedoch von Frau Holle enttäuscht.
Der wahre Reichtum ist am Ende des Märchens dann doch ein richtiger Winter.

Für gesicherte weiße Weihnachten sorgen in diesem Jahr die Brüder Grimm. »Frau Holle«, eines ihrer bekanntesten Märchen, geht auf uralte Sagen zurück und ist in einer lebendigen neuen Bearbeitung von Paula Fünfeck unser diesjähriges Weihnachtsmärchen.

Vorstellungen
Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.

Regie Kai Festersen
Bühne / Kostüme Markus Pysall
Dramaturgie Oliver Lisewski

Frau Holle, Wetterfrau/Frau Polle Iris Albrecht
Marie Eins (Marie-Lou) Heide Kalisch
Marie Zwo (Marianna) Sonka Vogt
Frau Mühsal / Apfel Michaela Winterstein
Herr Goldhammer / Brot Raphael Kübler
Der zerrupfte Hahn Thomas Schneider

Pressestimmen

Ausstatter Markus Pysall hat eine wunderbar wandelbare Bilderbuchlandschaft mit zweidimensional wirkenden Elementen gebaut und fantasievolle, bunte, zeitlose Kostüme entworfen. Regisseur Kai Festersen profitiert von einem äußerst spielfreudigen Ensemble.

Kathrin Singer, Magdeburgische Volksstimme,
1. 12. 2015