Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20neuer Eintrag

von Raimund und Brunhilde T. aus Schwäbisch am 03.11.2010 05:41
Hallo alle,
was war das für ein wunderschöner Samstagabend-der30.10.10!!
Die Aufführung von MY FAIR LADY hat uns beiden riesig gefallen.
Riesigen Dank allen Beteiligten-besonders den Hauptdarstellern und da wiederum der bezaubernden Anja Augustin.
Wir freuen uns schon, wenn wir mal wieder bei Ihnen zu Gast sein dürfen-mal sehen, was alles so im nächsten jahr aufgeführt wird.
Es ist zwar eine lange Anreise für uns,- aber als geb. Thüringer kommen wir immer wieder gerne nach Mitteldeutschland.
Viele liebe Grüße an alle-und weiter so.
Herzlichst R.u. B. T.

von Karen Stone am 02.09.2010 09:51
Liebe Familie Wenzel,

die Sommerpause ist nun beendet und wir starten in eine neue und vor allem spannende Spielzeit 2010/11.
Ich verstehe Ihre Bedenken, jedoch ist es so, dass wir auf der Hauptbühne im Opernhaus 25 Ballettaufführungen in dieser Spielzeit haben werden und zwei weitere im Schauspielhaus. Unsere Compagnie ist darüber hinaus in vielen anderen Produktionen tänzerisch eingebunden und stark beansprucht, "Die West Side Story" sei hier ein Beispiel für laufende Produktionen mit intensiven tänzerischen Einlagen. Des Weiteren können leider nicht alle Produktionen wieder aufgenommen werden und ebenso wiederaufgenommene nicht in großem Umfang in den Spielplan aufgenommen werden. Den Besucherzahlen der vergangenen Wiederaufnahmen war das leider deutlich zu entnehmen. Wir hoffen jedoch sehr, dass wir mit unserem Nussknacker, welcher am 16.10.2010 Premiere feiern wird, wieder ein größeres Interesse bei unserem Publikum erwecken und in der kommenden Spielzeit mehr Vorstellungen anbieten können. Darüber hinaus freue ich mich auf die Tanzbegegnungen im Schauspielhaus am 15.01.2011 und die Deutsche Erstaufführung von "Stürmische Höhen" am 16.04.2011 im Opernhaus.
Ich hoffe sehr, dass Sie diese Beweggründe nachvollziehen können und uns als Mitglieder des Fördervereins Ballet bei diesem Ziel unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen,
Karen Stone

von Karin und Herward Wenzel am 02.09.2010 09:47
Wir blicken als Zuschauer des Theaters Magdeburg auf eine künstlerisch ansprechende Spielzeit zurück. Erwartungsfroh nahmen wir deshalb gestern, am 28.Juni, die Flyer für die ersten Monate der neuen Spielzeit in die Hand. Der September kann unsere Erwartungen durchaus erfüllen. Davon inspiriert wollten wir uns auf der Theaterwebsite noch mehr „Lust auf Theater“ verschaffen. Allerdings folgten schnell Ernüchterung und Unverständnis, denn die Programmgestaltung für 2010/11 ist, zumindest für Ballettliebhaber kathatrophal. Ganze 21 Ballettaufführungen in zehn Monaten - in der vergangenen Spielzeit waren es noch 31; der bei vielen Magdeburgern schon sehr beliebte „Debütantenball“ nur noch drei mal zu sehen. Wir fragen uns, wozu braucht man für so ein Repertoire noch eine Companie von 20 talentierten und hervorragend ausgebildeten Tänzerinnen und Tänzer (oder braucht man sie gar nicht mehr?). Sie reisen um die halbe Welt, um auf der Bühne des „Thema“ zu tanzen, verbringen aber die meiste Zeit in den Probenräumen. Unter einem Mehrspartentheater mit hohem künstlerischem Anspruch stellen wir uns etwas anderes vor. Noch bei der Begrüßung des Tänzernachwuchses aus Michigan und Magdeburg bei der Ballettgalla am 28. Juni lobte Frau Stone die Freude der jungen Menschen an Tanz und Bewegung; soll den Tänzern der eigenen Companie diese Freude verdorben werden?

Das Nordharztheater Halberstadt/Quedlinburg z.B.mit einer kleinen Truppe von nur 8 Tänzern hat dagegen 40 Ballettaufführungen im Spielplan

Wir glauben, diese Zahlen sprechen für sich.
Wir hoffen, daß die Generalintentantin die Programmgestaltung auch mal vor einem breiten Publikum erläutern und begründen wird.

Familie Karin und Herward Wenzel
39114 Magdeburg

von kibice am 04.08.2010 08:54
Wen habt Ihr denn am 02. Oktober für Nachtschicht Hip Hop engagiert?

von Philipp Miller am 30.05.2010 01:32
Die Pressekonferenz war vorüber, ich las darüber in der VS und kurze Zeit später hatte ich das neue Spielzeitheft "TheMa wächst" in der Hand.
Nach erster Verwunderung über Pflanzen auf Vorder- und Rückseite, blätterte ich mit viel Aufmerksamkeit durch das Buch - Und ich muss sagen: Da wartet eine tolle Spielzeit auf das Magdeburger Publikum.
Nicht nur für Schulklassen (Faust, Sommernachtstraum, Der Freischütz) wird 2010/2011 eine besondere Spielzeit, sondern auch für Freunde der Mythologie, der Musicals und der modernen Literatur, ...
Leider werde ich in der nächsten Spielzeit wenig in Magdeburg sein, aber ich werde mir alles genau berichten lassen und bin gespannt, wie das SSH die vielen Premieren und Wiederaufnahmen unter einen Hut bekommt. Ich bin gespannt und hoffe, dass ich selbst genug Zeit finden kann, das TheMa zu besuchen.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20neuer Eintrag

Onlineshop

November 14 nächsten Monat zeigen
MDMDFSS
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Seite drucken Empfehlen Sie uns!