Bürger Ensemble Magdeburg

Wir positionieren das Theater dort, wo die wahren Geschichten passieren

 

Leitung und Regie: Manuel Czerny

Informationen über das Projekt unter manuel.czerny©theater-magdeburg.de und auf Facebook: Bürger Ensemble Magdeburg

 

 

Mit der Gründung einer dritten Gruppe im Mai 2016 hat das Bürger Ensemble Magdeburg die künstlerische Vernetzung von Biographien weiter vorangetrieben. Zu erleben waren bereits 30 Interventionen, Befragungen, Stückentwicklungen und Choreographien in der ganzen Stadt. Mittlerweile sind fast 40 Personen allen Alters dabei, ihre eigene Theatersprache zu finden, um den oft übersehenen bühnenreifen Szenen des Alltags eine Plattform zu schaffen – und das immer im engen Austausch mit Ihnen: Aus Zuschauern werden Mitwirkende, aus Passanten werden Gesprächspartner, und ganz nebenbei stehen Vorurteile auf dem Prüfstand. Wir möchten mit unserem »Sozialen Theater« ab dem Herbst 2016 neue Orte und andere Formen erschließen. Dieses Abenteuer führt uns an den eigenen Kindheitsträumen vorbei, die wir auf unsere Sprösslinge übertragen, bevor wir uns mit dem Ankommen und mit dem Aufbrechen unter der großen Bahnhofsuhr beschäftigen. Wir erobern uns einen »Spiel-Platz« zurück, suchen den Magdeburger Sisyphus, und manch einer wird sich fragen: Bleibt im Leben überhaupt Zeit für mich?
Wir freuen uns auf viele Begegnungen mit Ihnen. Unsere dritte Saison widmen wir dem Ausspruch »Kinder, wie die Zeit vergeht!«

Picknick im Paradies

Das Bürger Ensemble Magdeburg startet ein kommunikatives Experiment. Familien und andere Gruppen sind eingeladen, einen Herbsttag im Grünen miteinander zu verbringen. Wir bereiten Picknickkörbe mit Überraschungen, Spielanregungen und Schatzkarten für Sie vor. Die Aufgaben sind nur mit Hilfe der anderen Teilnehmer lösbar. Kommen Sie in der entspannten Atmosphäre des Klosterbergegartens, dem man die beste Energie einer städtischen Park-Anlage nachsagt, mit Magdeburgern ins Gespräch. Aus den Baumkronen tönt es, in den Wiesen lustwandeln Figuren aus Monets Gemälden, und der Eintritt zu diesem Fest der Begegnung ist frei. Eine Anmeldung für die Veranstaltung am Samstag, 10. September um 14:00 Uhr ist unter manuel.czerny@theater-magdeburg.de möglich. Weitere Aktionen mit Bezug zu den vier Jahreszeiten sind bereits in Vorbereitung.

Mit freundlichen Grüßen, Dein XXX

Kennen Sie die Briefe von Sophie Scholl? Was würde passieren, wenn ihre Kommentare gegen den Nationalsozialismus heute auf der Straße bei einem Sympathisanten der AfD Gehör fänden? Das Bürger Ensemble Magdeburg verschickt Liebesbriefe, Feldpost von der Front und andere Dokumente aus einer scheinbar vergangenen Zeit im Jahr 2016 noch einmal. Auf dem Spazierweg zwischen Opernhaus, Stadtbibliothek und Konservatorium empfangen und begleiten historische Personen die Besucher der Magdeburger Kulturnacht am Samstag, 24. September zwischen 19:00 und 23:30 Uhr und laden sie jeweils für einige Minuten ein, selbst aktiv zu werden: Beim Entziffern von Notizen in Sütterlin-Schrift, beim Vervollständigen heikler Zeilen in Antwort-Briefen und beim Herstellen überraschender, brisanter Bezüge zwischen damals und jetzt. P.S.: Liebe Leser, wann haben Sie zuletzt jemandem einen Brief geschrieben?

Was bisher geschah:

8. und 9.7.2016 Komplementär zum April-Stück erforschen wir in einem energiegeladenen Tanzabend die „Spuren unserer Zukunft“
3.4.2016Stückentwicklung „Das Ende der Zukunft“. Würde sich Ihr Leben verändern, wenn Sie wüssten, wann es vorbei ist?
16.2.2016 „Ein Blick zurück und zwei Blicke nach vorn!“ Das Best-of aller bisherigen Unternehmungen und eine Vorschau auf die kommenden Produktionen
16.1.2016„Flashmob der Vielfalt“ vor dem Opernhaus: 250 Menschen schauen Seite an Seite in ihre gemeinsame Zukunft
1.-24.12.2015 24 szenische Geschenke für ganz Magdeburg in unserem „Adventskalender“
31.10.2015 "Weitblick" für alle, die ganz nach oben wollten, um sich neu zu erden. Am, im und um den Albinmüller-Turm
17./18.10.2015Über 350 Besucher bei unserem theatralen „Abschied vom Blauen Bock“
20.9.2015Gründung der zweiten Gruppe: Noch mehr Biographien werden künstlerisch vernetzt
19.9.2015„Momentum“: Gesellschaftliche Ab- und Aufstiege auf der Gefängnistreppe in der ehemaligen JVAs
3. und 4.7.2015Premiere unseres Magdeburger Dramas „Was wir wollen“ im Studio des Schauspielhauses. Die Stücke des Theaterspielplans im Abgleich mit unserer Lebensrealität
23.5.2015Dritter Platz für unsere tänzerische „Rückblende“ beim Kurzchoreografie-Wettbewerb im Schauspielhaus
17.5.2015 Magdeburger als lebendes Inventar des Kulturhistorischen Museums: „Fund-Stück“ im Rahmen des Internationalen Museumstags
26.4.2015Einzelgespräche zum Forschungsgegenstand Tagebuch am Bücherfest „umGeblättert“ am Moritzhof
27. und 30.3.2015Intervention in den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit freundlicher Unterstützung der MVB)
15.3.2015Szenische Lesung „Die Fleischkrise“ auf der Leipziger Buchmesse
März 2015Flashmob vor und nach einer Theateraufführung im Schauspielhaus
28.2.2015Premiere unserer autobiografischen Collage „Weltenbrand“ im Studio des Schauspielhauses. Krieg, Sicherheit und Zivilcourage im Fokus
21.2.2015 Performance am „Kostümball“ im Schauspielhaus: Welche Masken tragen wir im Alltag?
20.1.2015Schau-Probe im Rahmen der Veranstaltung „ThemaTisch“ vom Förderverein
Januar 2015Befragungen in der Stadt zu Neujahrsvorsätzen
13.12.2014Besinnlich-Kritisches zur Vorweihnachtszeit im Allee-Center
Dezember 2014Wunsch-Kärtchen am Weihnachtsbaum im Schauspielhaus-Foyer
26.10.2014 Erster Auftritt am „Theaterspaziergang“ im Möllenvogteigarten: Kopflose Statuen erhalten ein neues Gesicht
12.10.2014Startschuss für unsere erste Spielzeit